Etliche Einsätze durch Starkregen

Aufgrund des Orkans Xavier bildete sich über unsere Stadt eine Wetterfront mit heftigem Starkregen.

Dadurch waren heute einige Einsätze abzuarbeiten.
Sowohl überschwemmte Straßen, von wo das Wasser sogar in ein Trafohäuschen zu laufen drohte, als auch vollgelaufene Keller mussten ausgepumpt werden.

Und wie immer gilt auch hier unser Leitspruch:
„Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“.

Übungsabend – Technische Hilfe bei Autounfall

Am gestrigen Abend wurden die Kameraden/innen der Freiwilligen Feuerwehr mit der Meldung „Technische Hilfe * Verkehrsunfall * eingeklemmte Personen“ alarmiert.

Am Unfall-Ort stellte sich heraus, dass dies eine Einsatz-Übung war.
Diese Übung wurde sich überlegt, da die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reinsbüttel von Kameraden unserer Wehr in der Handhabung eines TH-Einsatzes ausgebildet wurden, und dieses erlernte Wissen nun auch mal praktisch anwenden sollten.
Darum wurden zu dieser Übung zusätzlich auch die Freiwillige Feuerwehr Reinsbüttel alarmiert.

Folgendes Szenario zeigte sich vor Ort:

zwei Personenwagen sind an einer Kreuzung frontal zusammen gestoßen, und infolgedessen fast übereinander in den Graben gerutscht.
In den Fahrzeugen befanden sich noch 5 verletzte Personen, die teilweise eingeklemmt waren und aus dem Fahrzeug befreit werden mussten.


Es wurden sofort die eingeklemmten Personen betreut, die Unfallstelle ausgeleuchtet und eine Brandschutz-Sicherung aufgebaut.


 

Danach musste ein Erstzugang durch die Scheiben geschaffen werden.
Um die Personen retten zu können, musste mit dem Hydraulischen Rettungsgerät teils die Türen entfernt und eine Dachöffnung geschaffen werden.

Trotz des schlechten Wetters hat diese Übung wieder einmal viel Spaß gemacht, und gezeigt, wie das erlernte Wissen gut und effektiv angewendet wurde.

Neues HLF 10 bestellt !

Es ist vollbracht – nach vielen Überlegungen, Diskussionen, Planen wurde nun unser neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 bestellt.

Unser bisheriges Einsatzfahrzeug für Hilfeleistung, das LF 8, ist bereits Baujahr 1985 und daher 32 Jahre alt. Der Unimog ist in etlichen Einsätzen gewesen, und hat uns bisher immer sehr gute Dienste geleistet. Nun ist allerdings langsam der Zahn der Zeit auch an diesem Fahrzeug zu erkennen, was Sicherheit und Ausrüstung betrifft.
Daher wurde mit der Gemeinde beschlossen, ein neues Feuerwehr-Fahrzeug zu beschaffen.

Es wurde sich für ein HLF 10 entschieden, und dies mit etlichen tollen Geräten bestückt – dieses ist nun bestellt worden. Es wird jedoch ca. 18 Monate dauern, bis es an uns ausgeliefert und in Dienst gestellt werden kann.

Hier einige technische Details:
– Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 Varus 4×4
– MAN-Fahrzeuggestell mit Schlingmann-Aufbau
– Länge: 7,20m
– Breite: 2,50
– Höhe: 3,30m
– Gewicht: 14 Tonnen
– 1200 l Wassertank
– 120 l Schaumtank
– Verkehrswarneinrichtung
– Rückfahr-Kamera
– Lichtmast mit 6 LEDs
– Hydraulisches Rettungsgerät
– Rettungsplattform bis Höhe von 1,20m
– Zwei Einpersonen-Haspeln (Schlauch/Verkehr)
– Wärmebildkamera
– Schnellangriff-Schaum mit Turbozumischer
– Notfall-Rucksack

Die hier gezeigten Bilder sind alles Bilder von vergleichbaren Fahrzeugen – unser Fahrzeug ist ja noch nicht gebaut 🙂
Vielen Dank dafür an die Firma Schlingmann für die Bereitstellung der Bilder.

Kohltage 2017

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr Wesselburen  bei den  Wesselburener Kohltagen.

In der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr kann man sich über die Arbeit der Feuerwehr informieren. Dazu steht die Feuerwehr Rede und Antwort.

Auch die Jungendfeuerwehr wird sich präsentieren und hat einige Spiele für die kleineren Besucher vorbereitet.

Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns riesig freuen,